Ein Segen: 

Gesegnet seiest Du, und Dein ganzes Sein.
Gesegnet seien Deine Hände und alles, was sie berühren und je berührten.
Gesegnet seien Deine Füße und der Boden, auf dem sie stehen
und aller Untergrund, auf dem sie je standen.
Gesegnet seien Deine Augen und das, was sie erblicken und jemals erblickten.
Gesegnet seien Deine Ohren und das, was zu ihnen kommt und alles, was je zu ihnen kam.
Gesegnet seien Deine Mitteilungen und alles, was Du je nach außen brachtest.
Gesegnet seien Deine Ahnen bis zurück zum Ursprung allen Seins 
und genauso die, die nach Dir kommen.

Reinhard Hofstetter - 11.2014